JULY - DECEMBER 2021
MENU
Milano Saxophone Quartet
THE ARTISTS

Milano Saxophone Quartet

Saxophone Quartett


Das Milano Saxophone Quartett beginnt seine Aktivität im Jahre 2010, dank eines Zusammentreffens von vier Musikern aus Sardinien, Venetien, der Lombardei und dem Trentino-Südtirol. (oder: Ausschlaggebend für die Gründung des Milano Saxophone Quartetts im Jahre 2010 ist das Zusammentreffen von vier Musikern aus Sardinien, Venetien, der Lombardei und dem Trentino-Südtirol). Sie alle haben ihre Studien am Konservatorium von Mailand erfolgreich abgeschlossen und dank ihrer internationalen Ausbildung bei weltberühmten Solisten in Osterreich, Frankreich und Italien eine Virtuosität entwickelt, welche, gepaart mit einer Musikalität "Made in Italy", heutzutage allerorts geschätzt wird. Als Saxophonisten sind sie auf den Bühnen der berühmtesten Theater der Welt, wie dem Konzerthaus Wien, dem Gasteig München, der Cité de la Musique Paris, dem Teatro del Lago Cile, der Taipei National Concert Hall und dem Teatro alla Scala in Mailand, aufgetreten. Die Aktivitäten des Quartetts sind vielseitig: Konzert- und Forschungstätigkeit in Zusammenarbeit mit Komponisten und Interpreten, Lehrtätigkeit (in Form von Meisterklassen und Konzertstunden) sowie Aufnahmetätigkeit. Das Quartett hat an vielen Festivals mitgewirkt, wie z. B. am Festival Internazionale di Musica “A tempo”, dem XXVIII Festival Internazionale del Saxofono di Fermo, dem Vienna Saxfest, dem Sardinia OrganFest, dem Milano Musica, um nur einige zu nennen. Außerdem hat das MSQ auch zu vielen Erstaufführungen und Weltpremieren von Komponisten wie Mario Pagotto, Sandro Fazzolari, Maarten De Splenter, Alberto Schiavo einen entscheidenden Beitrag geleistet. Die Mitglieder des Milano Saxophone Quartetts sind D’Addario und Selmer Künstler.